×


GET IN TOUCH WITH US
Boston | London | Berlin | Mumbai

PR or Media inquires: communications@truefit.com

Corporate HQ: 617.848.3740
General Inquiries: 877.FIT.TRUE


HQ: Boston
60 State Street
12th Floor
Boston, MA 02109

View Map

Europe HQ: London
Thanet House
231-232 Strand,

London, WC2R 1DA


True Fit India
No.306, A-Wing, Boomerang, 
Chandivali Farm Road, Chandivali,
Mumbai, Maharashtra, India, 400072

Contact Us

We'd love to hear from you.

×

Schedule a Live Demo

 

Die ökologischen Auswirkungen einer Jeans: Wie führende Einzelhändler ihren CO2-Fußabdruck reduzieren

November 4, 2019

Die Jeans ist für die meisten Beteiligten der Modebranche, für Produzenten wie auch Verbraucher, ein Objekt der Hassliebe. Zwar ist sie unverzichtbarer Bestandteil in den meisten Kleiderschränken, leider ist eine Lieblingsjeans aber auch nicht leicht zu finden. Kein Wunder also, dass viele Händler und Kunden die Suche nach der perfekten Jeans (im besten Stil, der besten Größe und der besten Passform) sehr ernst nehmen.

In jüngster Zeit hat die Jeans einen schlechten Ruf bekommen: Als eines der umwelt-un-freundlichsten Kleidungsstücke. Viele Händler und Marken suchen daher nach nachhaltigeren Verfahren zur Herstellung von Jeans, um den steigenden Erwartungen der Verbraucher in Sachen Nachhaltigkeit gerecht zu werden.

Die Auswirkungen einer Jeans auf die Umwelt

Die Bekleidungs- und Schuhindustrie ist für mehr als 8 Prozent der globalen Klimaauswirkungen verantwortlich. Im Durchschnitt braucht es für ein einzelnes Paar Jeans mehr als 8.000 Liter Wasser. Die Jeans gehört zu den beliebtesten Kleidungsstücken, aufgrund der hohen Nachfrage werden viele Jeans produziert, fast 450 Millionen von ihnen landen pro Jahr allerdings auf Mülldeponien.

Erfahren Sie mehr darüber, wie führenden Jeans-Marken ihre CO2-Bilanz verbessern, indem sie ihre Herstellungs- und Produktionsprozesse nachhaltiger gestalten:

Warp + Weft

Warp + Weft spezialisiert sich auf Jeanshosen und andere Jeans-Kleidungsstücke. Mission und Vision des Unternehmens sind Jeans, die nachhaltig und erschwinglich sind und gleichzeitig flexibel in der Passform. Eine Jeans von Warp + Weft wurde unter Einsatz von weniger als 40 Litern Wasser produziert. Bis heute hat Warp + Weft so über 2 Milliarden Liter Wasser eingespart. Die Marke arbeitet auch daran, bis zu 98% des Wassers, das sie einsetzen, zu recyceln und wiederzuverwerten.

Durch die Einführung einer neuen Alternative zur chemischen Bleiche, der Dry Ozone Technologie, reduziert Warp + Weft die Menge der Chemikalien, die in die Umwelt gelangen. Die Marke möchte bis 2021 ein völlig abfallfreies Unternehmen werden. Warp + Weft arbeitet außerdem mit der NGO Charity: Water zusammen, um 3.300 Menschen in Malawi, Afrika, mit sauberem Wasser zu versorgen.

Gap

Gap ist seit langem als Marke für sportlichen Stil und klassische Basics bekannt. Die Jeansartikel sind eine der wichtigsten Produkte im Katalog der Marke. Um die Umweltauswirkungen der Go-To-Denims zu reduzieren, arbeitet Gap mit Cone Mill zusammen, um Jeans aus recycelter Baumwolle herzustellen. 65 Prozent der Gap-Produkte werden aus Baumwolle hergestellt. Als Hauptmaterial der Marke dreht sich die Forschung von Gap für mehr Nachhaltigkeit in erster Linie um die Herstellung und Verarbeitung von Baumwolle.

Anfang des Jahres hat sich Gap mit Arvind Limited zusammengeschlossen, um die Probleme der weltweiten Wasserknappheit durch eine “Jeans-Mühle” zu lösen. Mit der Anlage wird Gap bis Ende 2020 über 3 Milliarden Liter Wasser eingespart haben.

Madewell

Madewell, einer der führenden Produzenten von Jeans, hat eine Fair Trade zertifizierte Jeanskollektion entwickelt. Fair Trade USA arbeitet mit Unternehmen und Lieferanten zusammen, um sichere Arbeitsbedingungen in Fabriken zu gewährleisten, die Umwelt zu schützen, langfristige Lebensgrundlagen für Mitarbeiter sicherzustellen und die lokalen Communities zu unterstützen.

Madewell arbeitet auch mit dem Cotton's Blue Jeans Go Green™ Programm und Habitat for Humanity zusammen, um Shopper zu ermutigen, alte Jeans im Laden zu recyceln. Im Austausch für jede alte Jeans erhalten Kunden $20 Rabatt auf eine neue. Die recycelten Jeans werden für die Isolierung von Häusern verwendet.

Levi’s

Levi's hat eine neue Water<Less®-Technologie entwickelt, bei der über 20 wassersparende Veredelungstechniken bei der Herstellung von Jeans genutzt werden. Mit dieser Technologie hat Levi's bereits mehr als 3 Milliarden Liter eingespart und mehr als 2 Milliarden Liter Wasser recycelt.

Seit Kurzem arbeitet Levi's mit Hohenstein zusammen und setzt nun das Zertifizierungssystem Eco Passport von Oeko-Tex in der gesamten Wertschöpfungskette ein, um Chemikaliensicherheit zu gewährleisten. Das Zertifizierungssystem stellt sicher, dass in der Herstellung von Kleidung keine schädlichen Chemikalien genutzt werden und damit auch nicht in die Umwelt gelangen.

Da immer mehr Verbraucher nachhaltige Praktiken erwarten, arbeitet der gesamte Einzelhandel daran, Abfälle zu reduzieren und nachhaltigere Praktiken einzuführen.